• Home
  • Neueste Beiträge

Was huscht da durch die Fichten?

Ein Fichtenwichtel-Urlaub in der Zillertal Arena

„Huiiii!“, schreit Laura, als sie vom Rutschen-Turm am Fichten-Schloss düst. Ihre Mutter schließt ihre glückliche 6-Jährige unten in die Arme: „Und? Hast du von dort oben einen Fichtenwichtel gesehen?“ „Ach Mama! Es gibt doch keine Wichtel!“, belächelt die Kleine ihre Mutter. „Aber Laura, hier steht, dass sie vor langer, langer Zeit hier auf die Rosenalm im Zillertal gekommen sind, um für das Prinzenpaar eine großes Schloss zu bauen“, erwidert ihre Mutter und streichelt Laura dabei über ihre Haare. „Aber Mama! Das ist doch ein Märchen! Obwohl -Prinzessin sein, das wäre echt cool!“, strahlt Laura ihre Eltern an. „Papa, ich will jetzt zum Erlebnisspielplatz! “Machen wir, meine kleine Prinzessin! Was hältst du davon, wenn wir zuvor auf den riesigen Aussichtsturm steigen? Von dort oben soll das Panorama märchenhaft schön sein! Und eine echte Prinzessin soll ja immer einen guten Überblick über ihre Ländereien haben“, antwortet Lauras Vater und zwinkert seiner Frau zu. Da kann Prinzessin Laura nicht nein sagen und stapft tapfer voran auf den 18 Meter hohen Turm. Oben genießt die Kleine mit ihren Eltern den herrlichen Ausblick in die Bergwelt. Plötzlich bewegen sich im Wald die Äste von zwei mächtigen Fichten. „Mama, Papa! Schnell! Schaut! Dort unten huscht etwas zwischen den Fichten herum!“, ruft Laura, „War des etwa doch ein Fichtenwichtel?“ Die drei blicken wie gebannt nach unten und staunen nicht schlecht – als plötzlich ein Reh mit 2 Kitzen hervor huscht und das Weite sucht.  Da  beginnen alle lauthals zu lachen. 

 

NEU: Fichtenschloss in Zell am Ziller

Die fleißigen Fichtenwichtel haben mit viel Liebe hoch über Zell am Ziller eine weitläufige Schlossanlage auf der Rosenalm erbaut: Begehbare Türme zum Rutschen, Kraxeln und Werkeln, Erlebnis- und Wasserspielbereiche, Genuss- und Relaxangebote u.v.m. laden Groß und Klein dazu ein, sich auszutoben, die Seele baumeln zu lassen und tief in die magische Welt der Fichtenwichtel einzutauchen. Und das mit einem grandiosen Blick in die umliegende Bergwelt! 

Fichtenschloss Fakten:

  • Über 5.000 m² „Schloss-Areal“
  • 4 begehbare Türme (Rutschenturm, Kranturm, Kletterturm, Aussichtsturm)
  • Erlebnis-Spielplatz
  • Wasserspiel- und Sandspielbereich
  • Baumwipfelweg
  • Schlossküche mit Grillplatz
  • Fichtenwichtel-Bauhütte
  • Genuss und Relaxplätze für Groß und Klein

>>> mehr Infos gibt es hier

 

Bewerte diesen Beitrag:
1
Weiterlesen
70 Aufrufe

erfolgsversprechender neubeGINn und 4. business meet & greet by liebmann**** auf der laßnitzhöhe!

 

GINteressante Neuigkeiten aus dem Hotel Liebmann**** auf der Laßnitzhöhe! Geschäftsführer und Gin-Experte Stefan Liebmann stellte am 7. 7. 2016 seine erste Eigenkreation des Dauerbrenners mit dem exotischen Namen „YIN GIN“ vor. Monatelang wurde an der Rezeptur gefeilt, produziert wird das Getränk mit der frischen Zitrus- und Waldmeister-Note von der prämierten Feindestillerie Krauss.

 

„Das Besondere an unserem neuen YIN GIN ist die Ergänzung der klassischen Botanicals mit Waldmeister und Zitrone. Das ergibt einen herrlich frischen, etwas exotischen Geschmack. Mit dem YIN GIN möchten wir unserer Gin-Bar –  mit über 170 Sorten übrigens die größte der Steiermark – ein ganz besonderes Schmuckstück hinzufügen.“ Stefan Liebmann

 

 Gefeiert wurde die Erstpräsentation beim Business MEET & GREET BY LIEBMANN, zu dem die Familie heuer zum 4. Mal lud. Unter dem Motto „Innovative Incentives, Rahmenprogramme und Afterbusiness-Ideen“ genossen Entscheidungsträger von über 80 renommierten Firmen der Steiermark ein gemütlich-köstliches Get-Together.

 

 

 

Bewerte diesen Beitrag:
1
Weiterlesen
84 Aufrufe

Aus Liebe (fast in) Seenot geraten

Am Millstätter See in Kärnten verliebt man sich gern

Die Vögel zwitschern. Die Blätter der grün leuchtenden Bäume tanzen im Wind. Die bunten Blüten der Wiesenblumen strahlen um die Wette. Julia und Markus spazieren verliebt Hand und Hand am Seeufer und genießen die frühsommerliche Idylle am Millstätter See. „Schatz, das ist einfach herrlich. Siehst du, wie sich die Landschaft im See spiegelt?“, sagt Julia zu ihrem Verlobten. Die beiden halten einen Moment inne. „Ich liebe diese Momente - einfach zu zweit sein!“, fügt sie hinzu, als Markus den Arm um ihre Schultern legt. „Was hältst du davon halten, wenn wir heute noch viiiiiel mehr solcher Glücksmomente erleben werden?“, flüstert Markus und sieht dabei in Julias strahlende Augen. „Ich habe nämlich etwas für uns organisiert.“ Er nimmt ihre Hand und führt sie weiter am Seeufer entlang. „Siehst du dieses nostalgische Ruderboot dort vorne? Das gehört für heute nur uns!“ Sie kommen näher. Julia kann ihr Glück kaum fassen: „Oh! Da ist sogar ein Picknick-Korb drinnen!“ „Ja, der ist mit Kärntner Spezialitäten, Sekt und einer süßen Überraschung gefüllt!“, freut sich Markus und hilft Julia ins leicht schaukelnde Boot. „Mit diesem ‚Zweispitz‘ rudern wir jetzt zu einem der unvergesslichen schönen Logenplätze rund um den See und genießen den Tag!“ Er kann er den Satz kaum beenden, als ihm Julia ungestüm um den Hals fällt: „Du bist der Allerallerbeste!“ Der Zweispitz gerät arg ins Schwanken. Markus kann sich gerade noch an der Planke festhalten und bringt das Boot schnell wieder in Balance. „Nicht so stürmisch, mein Schatz, sonst geraten wir noch in Seenot!“ Die beiden Verliebten lachen lauthals.

>>mehr Infos gibt es hier

Bewerte diesen Beitrag:
1
Weiterlesen
367 Aufrufe

Warum Peters Uhr das letzte Stündlein geschlagen hat

Abenteuerliche Familienerlebnisse im sonnigen Kärnten

Das türkisblaue warme Wasser glitzert in der Sommersonne. Sanfte Wellen umspülen die Ruder des Bootes. „Papa, es ist einfach toll hier! Fast wie am Meer!“, ruft der kleine Jonas hocherfreut und rudert eifrig vom flachen Ufer weg. „Wink doch mal Mama zu! Schau, sie sonnt sich genüsslich am Strand“, antwortet sein Vater. Peter winkt seiner Frau freudig zu, als sich plötzlich seine Armbanduhr löst und ins Wasser fällt. „Ojeeeee, was machen wir jetzt, Papa?! Hoffentlich ist die Uhr wasserdicht.“ „Da habe ich starke Bedenken. Schade, dass es keine Taucheruhr ist.“, ärgert sich Peter. „Schau, Papa! Deine Uhr liegt dort unten am Grund. Ich kann sie in dem klaren Wasser gut erkennen!“, ruft Jonas aufgeregt. „Ja, ich seh‘ sie. Hier ist es zum Glück noch nicht tief - komm die holen wir jetzt gemeinsam rauf.“ „Oh, ja! Papa, lass uns gleichzeitig reinspringen und wer sie als erster hochtaucht, bekommt eine leckere süße Kasnudel mit Birnen.“ Jonas grinst seinen Vater triumphierend an. „Abgemacht, Jonas! 3-2-1-Looooos!“ Beide springen vom Boot in den See. Jonas taucht blitzschnell wie ein Fisch zum Grund und holt sich die Uhr – die Kasnudel ist ihm sicher. Eine halbe Stunde später sitzt der kleine Taucher bei seinen Eltern am Strand und genießt in vollen Zügen die feine Kärntner Spezialität. Sein Vater betrachtet derweil die wieder erlangte aber „mitgenommene“ Uhr und meint: „Nun ist sie zwar stehen geblieben, aber trotzdem eine Art Taucheruhr geworden, Jonas. Und zwar, weil du sie hochgetaucht hast.“ Alle lachen. „Und das Gute an dem kleinen Missgeschick ist, dass Jonas und ich nun wissen, was wir dir zum Geburtstag nächste Woche schenken werden“, meint Peters Frau und zwinkert ihren beiden Tauchern fröhlich zu. 

Familienurlaub in Kärnten – Strahlende Gesichter, leuchtende Augen

Spannende Ausflugsziele, ungetrübter Badespaß und magische Erlebnisse in der Natur. So fühlt sich ein Familienurlaub in Kärnten an. Der sonnige Süden Österreichs verspricht unvergessliche Urlaubstage für Groß und Klein. Und das alles inmitten einer unverfälschten Naturlandschaft mit den warmen, trinkwassereinen Badeseen, eingebettet in einer malerischen Bergkulisse, umhüllt von dem herrlich milden Klima des Alpen Adria Raumes.

Zum Familienurlaub in Kärnten >>

Bewerte diesen Beitrag:
1
Weiterlesen
290 Aufrufe

Ihr URLAUBS-WUNSCH wird erfüllt! - Jetzt NEU: ANFRAGEN und Urlaub GEWINNEN!

mehr lesen..

Österreichisches Privatzimmer-Portal mit Reiseberichten aus der ganzen Welt.

mehr lesen..

GRIASSDI.AT Online Mundart-Lexikon für österreichische und bayrische Dialekte

mehr lesen..

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle Neuigkeiten unserer Plattformen!

hier anmelden

Kontakt

Austria.co.at - Holiday Community
Emminger & Rehrl Marketing GmbH
Techno-Z Salzburg
Jakob Haringer Str. 8
5020 Salzburg

Phone: +43 (0)662 455 055-0
mail: info@austria.at

Geschäftszeiten

Unsere Support & Bürozeiten:

  • MO - FR: 09.00 bis 17.00 Uhr
  • SA & SO: geschlossen